Update von WordPress-Plugins fehlgeschlagen

Heute stand ich vor dem Problem, dass ich ein Plugin in meiner WordPress-2.8.2-Installation updaten wollte. Dies kann man ja nun automatisch im Backend veranlassen. Nach der Eingabe der FTP-Zugangsdaten brach die Installation mit der Fehlermeldung ab, dass die Installation fehlgeschlagen sei, da kein temporäres Verzeichnis angelegt werden konnte.

Ich stellte fest, dass es gar kein TMP-Verzeichnis gab. Also habe ich erstmal im Verzeichnis wp-content das Verzeichnis tmp erstellt und ihm die Rechte 777 gegeben.

Dann muss man dem WordPress natürlich noch den Pfad des temporären Verzeichnisses weitergeben. Dafür musste ich in der Konfigurationsdatei wpconfig.php folgende Zeile(n) einfügen:

Und siehe da. Nach dem Neuladen der Plugin-Seite im WordPress-Backend konnte das Plugin erfolgreich aktualisiert werden.

Update von WordPress-Plugins fehlgeschlagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.