Auto-Type-Funktion von KeePass unter Gnome verwenden

Wenn man, wie ich, aus Sicherheitsgründen für jedes Benutzerkonto, dass man irgendwann mal irgendwo in den Tiefen des Internets oder Computers angelegt hat, verschiedene Passwörter verwendet, kann man schon mal schnell den Überblick verlieren. Eine große Hilfe dabei ist für mich der Passwortspeicher KeePass. Eine ganz feine Funktion ist dabei die Auto-Type-Funktion: Mit Hilfe einer definierten Tastenkombination wird das Login-Formular automatisch mit Benutzername und Passwort gefüllt, ohne dass man extra in KeePass nachschauen muss, welche Login-Daten man eingeben muss.
„Auto-Type-Funktion von KeePass unter Gnome verwenden“ weiterlesen

Auto-Type-Funktion von KeePass unter Gnome verwenden

Nach Ubuntu-Upgrade meldet Kile Fehler wegen zu langen Zeilen

Neulich war es wieder soweit. Ich habe meine Ubuntu-Installation von der Version 11.10 (Oneiric Ozelot) auf die aktuelle Version 12.04 (Precise Pangolin) aktualisiert. Als LaTeX-Editor verwende ich (trotz Ubuntu) Kile, da er für mich der beste Editor für LaTeX-Skripte ist. Dies funktionierte bisher auch ganz wunderbar. Allerdings bekam ich nun nach der Aktualisierung immer eine Fehlermeldung, wenn ich meine LaTeX-Projekte öffnete:

The file […].tex was opened and contained too long lines (more than 1 024 characters). Too long lines were wrapped and the document is set to read-only mode, as saving will modify its content.

Die wirklichen Folgen konnte ich nicht ganz nachvollziehen, da ich die Dateien trotz allem weiterhin bearbeiten konnte. Allerdings berichteten andere Nutzer, dass sie tatsächlich die Dateien nicht mehr bearbeiten konnten. „Nach Ubuntu-Upgrade meldet Kile Fehler wegen zu langen Zeilen“ weiterlesen

Nach Ubuntu-Upgrade meldet Kile Fehler wegen zu langen Zeilen